Lissabon – die weiße Stadt ist ganz schön bunt!

Am 28.3. erreichen wir Lissabon und quartieren uns auf dem teuren aber gut ausgestatteten  “ Camping Lisboa“ am Stadtrand ein. Es gibt sowohl zum Flughafen als auch in die Innenstadt eine direkte Busverbindung. Letztere probieren Lasse und ich am nächsten Mittag gleich aus und bummeln einmal über den Place de Comercio, hinauf zum Castelo de Jao Jorge und durch das mittelalterliche Viertel wieder hinunter zum Rossio. Dann machen wir uns mit der Metro auf zum Flughafen, wo wir Andrea und ihre Mädels in Empfang nehmen, die die nächsten 10 Tage bei uns bleiben werden.  Torge hat bei soviel Damenbesuch lieber sein Zelt aufgebaut und schläft dort. Lasse fährt früh am nächsten Morgen mit dem ersten Bus zum Flughafen und fliegt dann nach hause. Wir haben es beide sehr genossen, dass er da war. Der Abschiedsschmerz wird durch die Freude über unseren neuen Besuch gemildert. Die nächsten drei Tage erkunden wir mit Bus, Straßenbahn, Fähre, Fahrstuhl, Elevadora und zu Fuß die tolle Stadt.

30.3.2016 Reiterstandbild, Triumpfbogen und Eingang zum Schachbrettviertel
30.3.2016 Reiterstandbild, Triumpfbogen und Eingang zum Schachbrettviertel
30.3.-1.4.2016 Altes Kirchenportal - aber welches??
30.3.2016 Altes Kirchenportal – aber welches??
30.3. - 1.4.2016 Die Katedrale von Sé
30.3.2016 Die Katedrale von Sé
30.3. - 1.4.2016 In der Kathedrale von Sé
30.3.2016 In der Kathedrale von Sé
29.3. - 1.4.2016 Das Kloster der Kathedrale
29.3.2016 Das Kloster der Kathedrale
30,3,2016 - Wie heißen die Dinger noch?
30.3.2016 – Wie heißen die Dinger noch?
30.3.2016 Archäologische Ausgrabungen im Kloster
30.3.2016 Archäologische Ausgrabungen im Kloster
30.3.2016 Auf dem Castelo de Sao Jorge
30.3.2016 Auf dem Castelo de Sao Jorge
30.3.2016 Eine der historischen Straßenbahnen - hier auf Sightseeingtour
30.3.2016 Eine der historischen Straßenbahnen – hier auf Sightseeingtour
30.3.2016 Blick vom Castello auf die Stadt und den Elevador da Bica
30.3.2016 Blick vom Castello auf die Stadt und den Elevador da Bica
31.3.2016 Das Jeronimus Kloster aus der Ferne
31.3.2016 Das Jeronimos Kloster aus der Ferne
31.3.2016 Und auch noch ein paar Türmchen des Jeronimus Klosters
31.3.2016 Und auch noch ein paar Türmchen des Jeronimos Klosters
31.3.2016 Das Portal des Jeronimus Klosters aus der Nähe
31.3.2016 Das Portal des Jeronimos Klosters aus der Nähe
31.3.2016 Der Torre de Belem
31.3.2016 Der Torre de Belem
31.3.2016 Balkon des Torre de Belem
31.3.2016 Balkon des Torre de Belem
31.3.2016 Straßencafés im Schachbrettviertel
31.3.2016 Straßencafés im Schachbrettviertel
31.3.2016 Der Elevador da Bica aus der Vogelperspektive
31.3.2016 Der Elevador da Bica aus der Vogelperspektive
31.3.2016 Picknick vor den Klosterruinen Ruinas do Carmo
31.3.2016 Picknick vor den Klosterruinen Ruinas do Carmo
31.3.2016 Hübsche Häuserfront - und ein Theater für Merle
31.3.2016 Hübsche Häuserfront – und ein Theater für Merle
31.3.2016 Prachtvolle Azujelos an alten Häusern
31.3.2016 Prachtvolle Azujelos an alten Häusern
31.3.2016 Bunte Häuerzeile
31.3.2016 Bunte Häuerzeile
1.4.2016 Mit der Fähre über den Tejo
1.4.2016 Mit der Fähre über den Tejo
1.4.2016 Die Christusstatue - ich durfte unten bleiben....
1.4.2016 Die Christusstatue – ich durfte unten bleiben und eine Galao trinken während die anderen (mit der Kamera) im Fahrstuhl auf die Aussichtsplatzform gefahren sind
1.4.2016 Blick von der Statue auf die Brücke des 25. April
1.4.2016 Blick von der Statue auf die Brücke des 25. April
Das Azujelo-Museum ist im ehemaliges Kloster Madre de Deus untergebracht
1.4.2016 Das Azujelo-Museum ist im ehemaligen Kloster Madre de Deus untergebracht
1.4.2016 Alte Azujelos, die noch restauriert werden sollen, werden in Kisten gelagert
1.4.2016 Alte Azujelos, die noch restauriert werden sollen, werden in Kisten gelagert
1.4.2016 Ein Riesenpuzzle ---
1.4.2016 Ein Riesenpuzzle —
1.4.2016 Ein meterlanges Stadtpanorama aus der Zeit vor dem großen Erdbeben in Lissabon (1755)
1.4.2016 Ein meterlanges Stadtpanorama aus der Zeit vor dem großen Erdbeben in Lissabon (1755)
1.4.2016 Detail der Stadtansicht
1.4.2016 Detail der Stadtansicht
1.4.2016 Die ältesten Azujelos zeigen nur Ornamente
1.4.2016 Die ältesten Azujelos zeigen nur Ornamente
1.4.2016 Auch Reliefs sind dabei
1.4.2016 Auch Reliefs sind dabei
1.4.2016 Aber das allermeiste sind christliche Motive aus Kirchen
1.4.2016 Aber das allermeiste sind christliche Motive aus Kirchen

Am 2. April verlasssen wir Lissabon Richtung Küste.

2 Kommentare zu „Lissabon – die weiße Stadt ist ganz schön bunt!“

  1. Wie schön, liebe Jutta, mit euch (vom regnerischen Glückstadt aus) durch Lissabon zu schlendern :)! Lg und Dank fürs „Mitnehmen“ Michaela

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s